Bevölkerungsdichte

Am 1. Januar 2014 zählte die Deutschsprachige Gemeinschaft (DG) genau 76 273 Einwohner. Bei einer Größe von 854 Quadratkilometern ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 89,31 Einwohner pro Quadratkilometer.

Allerdings ist die Bevölkerungsdichte im Kanton Eupen (Norden) und im Kanton St. Vith (Süden) sehr unterschiedlich:

  • Kanton Eupen: 46 145 Einwohner

  • Kanton St. Vith: 30 128 Einwohner

Das demographische Nord-Süd-Gefälle wird besonders deutlich, wenn man die nördlichste und die südlichste Gemeinde vergleicht:

  • Mit 599,8 Einw./km² ist Kelmis die dichtest besiedelte Gemeinde des gesamten Gebietes.

  • Mit 36,7 Einw./km² ist Büllingen die Gemeinde mit der geringsten Bevölkerungsdichte.

Die Männer bilden mit 37 943 den leicht geringeren Anteil an der Gesamtbevölkerung der Deutschsprachigen Gemeinschaft, die Frauen mit 38 330 die Mehrheit.

Quelle: INS/WSR/ABEO