REK II: Aktualisierung der Arbeitsschritte

Abschlussbericht gibt Überblick über verschiedene Projekte

Mit Beendigung der aktuellen Legislaturperiode zum Ende des 1. Halbjahres 2019 wurde nun der Abschlussbericht zur Umsetzung der Zukunfts- und Querschnittsprojekte der zweiten Umsetzungsphase des Regionalen Entwicklungskonzepts (REK II) vorgelegt.

Was sind Arbeitsschritte?

Das Regionale Entwicklungskonzept (REK) ist ein langfristiger Strategieplan unter dem Motto „Ostbelgien leben 2025“. Nach ihm richtet die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft einen großen Teil ihrer Arbeit aus.

Das REK II besteht aus drei Querschnitts- und 24 Zukunftsprojekten. Jedes dieser 27 Projekte wird in mehreren kleinen Etappen - Arbeitsschritte genannt - umgesetzt.

Für jeden Arbeitsschritt wurde im vierten Band des REK eine Umsetzungsfrist bestimmt. Das heißt: Für jedes Zukunfts- und Querschnittsprojekt des REK II wurde ein klares Programm (Arbeitsschritte) mit einem zeitlichen Rahmen (Umsetzungsfrist) definiert, was dem REK eine gewisse Verbindlichkeit verleiht.

Der Fortschrittsbericht

Die Arbeitsschritte für das REK II wurden zu Beginn der Umsetzungsphase für die von 2014 bis 2019 laufende Legislaturperiode definiert. Genau wie die Fristen für jedes Zukunfts- und Querschnittsprojekt können sich auch aus verschiedenen Gründen die Arbeitsschritte mit Fortschreiten der Projektumsetzung konkretisieren bzw. ungenau oder überflüssig werden.

Aus diesem Grund wurden die Arbeitsschritte mitsamt ihrer Fristen regelmäßig angepasst. Die jeweilige Überarbeitung wurde in Form eines Fortschrittsberichts zur Aktualisierung der Arbeitsschritte veröffentlicht. Der vorliegende Abschlussbericht stellt die letzte Aktualisierung der Fortschritte in der Umsetzung des REK II dar. Für jedes Zukunfts- und Querschnittsprojekt startet er mit einer kurzen Beschreibung der Fortschritte, die im Berichtszeitraum (2. Halbjahr 2018 bis 1. Halbjahr 2019) in jedem Projekt erreicht wurden. Hier wurden auch die Anpassungen, die an den Arbeitsschritten und ihren Fristen vorgenommen wurden, schriftlich festgehalten. Für jeden Arbeitsschritt, der zum 1. Halbjahr 2019 noch nicht abgeschlossen werden konnte, wird angegeben, in welcher Form er weiter umgesetzt und später abgeschlossen wird. Im Anschluss an die Einleitung folgt eine übersichtliche Darstellung aller Arbeitsschritte, die im Rahmen des REK II umgesetzt wurden.

Der Abschlussbericht zur Umsetzung des REK II kann unter "Downloads" heruntergeladen werden.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Abschlussbericht erhalten Sie bei dem zuständigen Referenten für Regionalentwicklung, dessen Kontaktdaten im Feld „Ansprechpartner“ aufgeführt sind.