01.08.2018

Unterstützung in allen Lebenslagen

Beratungs- und Therapiezentrum (BTZ)

Seit dem 1. Januar 2018 ist das BTZ Ihr Ansprechpartner für Beratungen und Therapien.

Das BTZ ist entstanden aus einer Fusion des SPZ (Sozial-Psychologischen Zentrum) und des KiTZ (Kindertherapiezentrum).

Das BTZ bietet für Sie folgende Angebote an:

  • eine allgemeine multidisziplinäre Therapie und Beratung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Diese beinhalten eine psychologische, soziale, medizinische und psychiatrische Begleitung.
  • eine erweiterte multidisziplinäre Therapie für Kinder bis 14 Jahre. Diese beinhaltet ein psychologisches, soziales, medizinisches, psychiatrisches, pädagogisches, ergotherapeutisches, logopädisches, kinsiotherapeutisches, psychomotorisches und heilpädagogisches Angebot.

Die Beratungen und Therapien werden in Deutsch oder Französisch angeboten, in Ausnahmefällen sind weitere Sprachen möglich.

Das BTZ ist für alle Einwohner der Deutschsprachigen Gemeinschaft zugänglich.

In folgenden Bereichen bietet das BTZ Hilfe:

  • Belastung und Überforderung,
  • schwierigen Lebenssituationen,
  • Erziehung, Bindungs- und Beziehungsarbeit,
  • familiäres Zusammenleben,
  • Ängsten und Depressionen,
  • Erziehungsschwierigkeiten,
  • Verhaltensauffälligkeiten,
  • Abhängigkeit und Suchtverhalten,
  • psychiatrischen Erkrankungen,
  • Familienkonflikten,
  • Trennungen,
  • sexuellen Schwierigkeiten,
  • Gewalterfahrungen,
  • Hörschädigung,
  • Autismus,
  • Opferhilfe.

Für weitere Fragen oder um einen Termin zu vereinbaren, wenden Sie Sich bitte direkt an das BTZ. Die Kontaktdaten finden Sie unter "Mehr zum Thema".

Das Erstgespräch:

 

- Im Süden der Deutschsprachigen Gemeinschaft: Das Erstgespräch findet nach vorheriger Terminvereinbarung statt.

 

- Im Norden der Deutschsprachigen Gemeinschaft: Das Erstgespräch kann während der offenen Sprechstunde, ohne vorherige Anmeldung, stattfinden. Die offene Sprechstunde findet dienstags von 16.30 bis 17.30 Uhr und freitags von 9 bis 10 Uhr statt.