Gewerkschaften

Belgien ist ein Land mit fast 150-jähriger Geschichte von Arbeitnehmerorganisationen, wobei es keine Einheitsorganisation, sondern nach philosophischen Grundsätzen ausgerichtete Gewerkschaften gibt. In der Deutschsprachigen Gemeinschaft ist die christliche Gewerkschaft (CSC) die mit Abstand stärkste Kraft. Dahinter folgt die sozialistische Gewerkschaft (FGTB) und an dritter Stelle die liberale Gewerkschaft (CGSLB).

Traditionell können die Gewerkschaften in der metallerzeugenden und - verarbeitenden Industrie auf hohe Mitgliederzahlen verweisen. Auch im Baugewerbe ist ein hoher Organisationsgrad auszumachen.

Die lokalen Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter setzten sich im Wirtschafts-und Sozialrat der DG (WSR) gemeinsam für die Interessen ihrer Mitglieder ein. Zudem beraten sie die Regierung insbesondere zu Fragen der Beschäftigungs- und Ausbildungspolitik. So konnte sich den letzten Jahren ein besonders konstruktives Sozialklima entwickeln.