Sozialökonomie

Was ist Sozialökonomie?

Die Sozialökonomie verfolgt nicht nur rein ökonomische Ziele, sondern auch soziale, umweltbezogene und ethische Ziele. In Belgien gelten folgende Grundprinzipien, die für einen Betrieb der Sozialökonomie richtungweisend sind:

  • Vorrang der Arbeit vor dem Kapital bei der Verteilung der Gewinne
  • Autonomie in der Führung
  • Dienstleistungen und Arbeiten zu Gunsten der Allgemeinheit und der Mitglieder erbringen anstatt den Gewinn anzustreben
  • demokratischer Entscheidungsprozess
  • die nachhaltige und umweltfreundliche Entwicklung.

Sozialökonomie in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

gartenarbeitIm Bereich der Sozialökonomie unterstützt die Deutschsprachige Gemeinschaft Projekte zur sozialen und beruflichen Integration von Personen, die große Schwierigkeiten haben, eine Arbeitsstelle auf dem ersten Arbeitsmarkt zu finden.
Die sozialökonomischen Initiativen bieten ihren Zielgruppen angepasste Ausbildungen, Beschäftigungen und eine intensive sozialpädagogische Betreuung.

Die Tätigkeitsfelder dieser Projekte reichen vom Umweltschutz über Recycling und Möbelrestauration, bis hin zum ökologischen Landbau. Andere kümmern sich eher um die Einübung allgemeiner handwerklicher oder künstlerischer Fertigkeiten. Und wieder andere Träger engagieren sich zu Gunsten von Mitmenschen durch Dienstleistungen im Nahbereich. Die Liste der Sozialbetriebe in der Deutschsprachigen Gemeinschaft können Sie herunterladen.

Sozio-professioneller Integrationsweg

Der sozio- professionelle Integrationsweg der Deutschsprachigen Gemeinschaft sieht die Möglichkeit einer stufenweise Ein- bzw. Wiedereingliederung in das Berufsleben für arb arbeitsmarktferne Personen vor. In diesem Sinne gibt es eine anerkannte "Vorschaltmaßnahme" im Norden und eine im Süden der Deutschsprachigen Gemeinschaft.

Die Vorschaltmaßnahmen zielen in erster Linie darauf ab, das Zielpublikum auf psycho-sozialer Ebene zu stabilisieren und sie so auf eine mögliche spätere Arbeit vorzubereiten. Die Vorschaltmaßnahme dient auch dazu, soziale Basiskompetenzen zu vermitteln.

Die Integrationsprojekte stellen die nächste Stufe in diesem Integrationsweg dar. Auch hier ist wiederum ein Projekt im Norden und eins in der Eifel anerkannt. Die Teilnehmer eines Integrationsprojektes profitieren von fachlichen Ausbildungen - praktischen wie theoretischen.

Die Dabei VoG organisiert die Vorschalt- und Integrationsmaßnahmen in der Eifel.In Eupen liegt die Trägerschaft bei der CAJ Intego VoG. Mehr Informationen zu den beiden anerkannten Vorschaltmaßnahmen und Integrationsprojekten finden Sie unter den weiterführenden Links.