Integrationsparcours: Der Einstiegsweg für Migranten

Die Deutschsprachige Gemeinschaft ist zuständig für die Integration. Dafür bietet die Deutschsprachige Gemeinschaft einen Integrationsparcours für alle Migranten an,  die in Ostbelgien leben. Dieser soll den Migranten als Kompass dienen, der ihnen bei ihren ersten Schritten in unserer Gesellschaft die Richtung weist. Dafür durchlaufen die Migranten die folgenden Etappen:

  • Erstempfang: nach der Eintragung bei der Gemeinde dient der Empfang als erste Orientierung. Bei Info-Integration werden die Migranten beraten und das Programm für den Integrationsparcours wird ausgearbeitet.

  • Sprach- und Integrationskurse: hier gilt es, den Menschen die Sprache, aber auch die Rechte, Pflichten und Werte der Aufnahmegesellschaft anhand von Integrations- und Sprachkursen zu vermitteln. Mehr zu den Kursen erfahren Sie im weiterführenden Artikel.

  • Den Schluss bildet eine gelungene Integration in den Arbeitsmarkt sowie die soziale Eingliederung in die Gesellschaft.

Fotolia_27846248__iQoncept_Fotolia

Während des ganzen Integrationsparcours wird der Migrant von einem Sozialarbeiter von Info-Integration begleitet.

Alle Interessenten können sich ab sofort bei Info-Integration anmelden. Zudem werden Neu-Zugezogene, die teilweise zur Teilnahme am Integrationsparcours verpflichtet sind, vom Bevölkerungsdient der Gemeinde über den Integrationsparcours informiert und zu Info-Integration orientiert.

Das Konzept des Integrationsparcours basiert auf den Empfehlungen einer Arbeitsgruppe, die im Mai 2015 von der Regierung eingesetzt wurde. Die Vertreter von verschiedenen Einrichtungen, gesellschaftlichen Bereichen sowie 2 Migranten als Experten in eigener Sache wurden innerhalb dieser Arbeitsgruppe mit der Ausarbeitung eines Konzeptes für einen Integrationsparcours in Ostbelgien beauftragt. Dieses Konzept war die Grundlage für das Dekret über Integration und das Zusammenleben in Vielfalt, welches am 11. Dezember 2017 verabschiedet wurde und am 1. Januar 2018 in Kraft trat.

Die Umsetzung eines Integrationsparcours für Ostbelgien war zudem eine der Maßnahmen des Zukunftsprojektes „Miteinander stark“ des Regionalen Entwicklungskonzeptes.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Film mit verschiedenen Untertiteln: