Wer soll geimpft werden?

Jedes Kind und jede erwachsene Person soll vor vermeidbaren Infektionskrankheiten geschützt werden. Daher empfiehlt die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft eine Reihe von Schutzimpfungen. Diese richten sich nach den Empfehlungen des Belgischen Hohen Gesundheitsrates und der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Der Impfplan fasst die aktuellen Impfempfehlungen regelmäßig zusammen. Diesen finden Sie im Menüpunkt 'Impfprogramm'.

Wiederholung ist wichtig

Damit der Impfschutz bei Erwachsenen (z.B. gegen Kinderlähmung, Wundstarrkrampf, Diphtherie ...) aufrecht bleibt, müssen bestimmte Impfungen regelmäßig aufgefrischt werden. Informationen darüber bietet der vorher erwähnte Impfplan. Auch Ihr Arzt kann Ihnen die notwendigen Informationen geben.

Der Impfpass: im Bestfall Ihr ständiger Begleiter

Im eigenen Interesse sollen alle Impfungen sorgfältig in einen Impfpass eintragen werden. Auf diese Weise können Sie oder der Arzt jederzeit überprüfen, ob und wann eine Auffrischungsimpfung notwendig ist. Über die informatisierte Evax-Datenbank kann der Arzt alle Impfdaten registrieren, so sind sie jederzeit abrufbar.

Der Arzt klärt vor der Impfung ab, ob im gegebenen Fall und zum gegebenen Zeitpunkt eine Impfung für die zu impfende Person sinnvoll ist und ermöglicht eine diesbezügliche Beratung. In individuellen Fällen kann es angezeigt sein, die Impfung zeitlich zu verschieben oder nicht durchzuführen.

Spezifische Risikogruppen, Berufsgruppen oder Lebensumstände

Manche Berufe und/oder Arbeitsplätze gehen Hand in Hand mit einem höheren Infektionsrisiko. Wer betroffen ist, erfahren Sie im Menüpunkt "Auf der Arbeit". Zudem machen es neue Lebensumstände ebenfalls sinnvoll, sich selbst oder andere durch Impfungen zu schützen (z.B. Kinderwunsch, chronische Krankheit,Arbeitsplatz, Reise,.. ).

Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Arzt oder - wenn es um Ihre Kinder geht - an Kaleido-DG.