Kostenlose Impfungen für Kinder von 0 bis 18 Jahren in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Das kostenlose Kinderimpfprogramm wurde mit dem klaren Ziel ins Leben gerufen, allen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft lebenden Kindern bis zum 18. Lebensjahr Zugang zu den für die öffentliche Gesundheit wichtigen Impfungen zu ermöglichen. Dabei sollen keine Kosten für den Erziehungsberechtigten entstehen*.

Nur so kann erreicht werden, dass die Impfbeteiligung in der Bevölkerung („der Herde“) ausreichend verbreitet ist. Dies spielt eine (lebens)wichtige Rolle für Personen, die aus bestimmten Gründen nicht geimpft werden können (z.B. Personen mit Immunsuppression). Eine hohe Impfbeteiligung schützt sie vor einer Ansteckung, weil der Erreger sich nicht ausbreiten kann (Herdenschutz).

Auswahlkriterien

Um die Impfungen auszuwählen, wurden die Prioritäten nach dem letzten Stand des Wissens gesetzt. Sie basieren auf

  • einerseits auf sehr häufig vorkommende Erkrankungen
  • andererseits auf seltenen, sehr schwerwiegend verlaufenden Krankheiten

Eine weitere Vorgabe war, dass man die Kinder mit möglichst wenigen Impfungen gegen möglichst viele Krankheiten schützt.

Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Arzt oder - wenn es um Ihre Kinder geht - an Kaleido-Ostbelgien.

 

* für die entsprechenden Impfstoffe gemäß des gemeinsamen Ankaufsabkommens mit der Französischen Gemeinschaft