Oliver Paasch

Ministerpräsident

Politische Bewegung:
ProDG

Ministerpräsident Oliver Paasch

Aufgaben und Zuständigkeiten

  • Koordinierung der politischen Arbeit
  • Finanzen und Haushalt
  • Verwaltungsorganisation, einschließlich der Aufsicht über die Verwaltung und die Personalführung
  • Beziehungen zum Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft
  • Beziehungen zum In- und Ausland
  • Wirtschafts- und Sozialrat der DG
  • Nachhaltige Entwicklung und Regionalentwicklung, einschließlich der Förderung regionaler Produkte
  • Infrastruktur
  • europäische Programme
  • institutionelle Reformen
  • Vorbereitung Übertragung der Kompetenzen Raumordnung, Straßenbau und Wohnungsbau, gemeinsam mit zust. Fachministern
  • Strafverfolgung

Studium

  • Lizenziat der Rechte, Universitäten von Namur und Louvain-la-Neuve (1995)

Berufliche Laufbahn

  • Kreditanalyst des Crédit Général in Lüttich (1995-1997)
  • Zweigstellenleiter beim Crédit Général in Malmedy (1997-1998)
  • Unternehmensberater und stellvertretender Direktor des Business Center der CBC Bank, Bezirk Verviers (1998-2003)
  • Direktor des Business Center der CBC Bank, Bezirk Verviers (2003-2004)

Politische Laufbahn

  • Präsident der Allgemeinen Studentenvereinigung in Namur (AGE) (1991-1992)
  • Präsident der Vereinigung deutschsprachiger Studenten in Louvain-la-Neuve (EUMAVIA) (1993-1994)
  • Gründungsmitglied der Bewegung „Jugend für Europa" (JUROPA) (1994)
  • Vize-Präsident der Vereinigung wallonischer Studenten in Louvain-la-Neuve (FEDE) (1994-1995)
  • Mitglied des Parlamentes der Deutschsprachigen Gemeinschaft (1997-2004)
  • Minister für Unterricht und wissenschaftliche Forschung (2004-2009)
  • Minister für Unterricht, Ausbildung und Beschäftigung (2009-2014)
  • Ministerpräsident (seit Juni 2014)