Der Endbericht der Studie liegt vor – auch als Kurzfassung

Die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft möchte Fachkräfte an Ostbelgien binden bzw. sie hierhin locken. Wo liegen die zentralen Handlungsfelder, um Fachkräfte zu sichern? Welche Aktionen sind nötig bzw. wie kann man sie einleiten?

Fotolia.com_72717340_C_fotogestoeber_150x250pxl

Deshalb wurde im Februar 2018 der öffentliche Dienstauftrag zur „Analyse des Fachkräftebedarfs und Fachkräftepotentials in Ostbelgien“ ausgeschrieben. Das „Institut für Beschäftigung und Employability (IBE)“ bekam grünes Licht, um die Studie durchzuführen.

Die Ergebnisse der Studie dienen als Basis, um wirksame Lösungen zu entwickeln, und sind die Grundlage für die zukünftige Bündnisarbeit. Den Endbericht als auch die Kurzfassung der Studie finden Sie im Downloadbereich und können Sie herunterladen.