Strukturen in der Wallonie: „Plateforme francophone du Volontariat“

Es handelt sich um eine pluralistische Struktur: Sie setzt sich aus Dachverbänden sowie kleinen und mittleren Verbänden zusammen. Sie führt ihre Aktionen in Partnerschaft mit ihren Mitgliedern und Freiwilligen durch. Diese arbeiten in vier lokalen Freiwilligenzentren.

Sie organisiert Kampagnen, um für Freiwilligenarbeit zu sensibilisieren. Sie bietet Informationsmaterial an und organisiert Weiterbildungen. Auf ihrer Internetseite werden Ehrenamtsstellen und -suchen verknüpft.

Ehrenamt in der Föderation Wallonie-Brüssel

Dort sind mehr als 400.000 Freiwillige ehrenamtlich aktiv. Die Frauen und Männer decken alle Altersgruppen, Berufe, sozialen Bedingungen und kulturellen Ursprünge ab. Sie reagieren auf wichtige Bedürfnisse, die die Gesellschaft noch nicht erfüllt hat oder einfach nicht durch ihre Freiwilligenarbeit finanzieren kann.

Die Vision der PFV basiert auf einem Gesellschaftsmodell, in dem

  • es gut ist, zusammenzuleben
  • sich alle durch individuelles und/oder kollektives Handeln gegenseitig helfen
  • jeder sein volles Potenzial ausschöpft

PFV kämpft für eine Gesellschaft, die auf mehr sozialer Gerechtigkeit, bürgerschaftlichem Engagement, zwischenmenschlicher und generationenübergreifender Solidarität basiert.