Kriterien der Gesundheits- und Wohnverträglichkeit

Die Kriterien, ob eine Wohnung als gesundheitsverträglich gilt, betreffen:

  • die Standsicherheit
  • die Dichtigkeit
  • die Gas- und Stromanlagen
  • die Lüftung
  • die Tageslichtbeleuchtung
  • die Sanitärausrüstung und Heizanlage
  • die Struktur und die Größe der Wohnung
  • den Verkehr auf den Fußböden und Treppen
  • das mit dem Vorhandensein von Kohlenmonoxid verbundene Risiko

Die Gemeinde oder ein beauftragter Beamter können diese Untersuchung durchführen.