Zahlen und Fakten zur Corona-Schutzimpfung in Ostbelgien

Wie viele Personen in Ostbelgien schon gegen das Coronavirus geimpft worden sind und wie der Stand der Dinge allgemein in der jetzigen Impfphase ist, erfahren Sie hier.

Stand der Impfungen in Ostbelgien (Stand 12.03.2021)

Die Phase 1a der Impfkampagne ist in der Deutschsprachigen Gemeinschaft nahezu abgeschlossen. Insgesamt wurden bisher rund 4.300 Personen mindestens einmal geimpft, wovon rund 2.700 Personen bereits ihre Zweitimpfung erhalten haben. Rund 85 Prozent dieser Geimpften wohnen auch in der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Die gesamte Phase 1a einschließlich der notwendigen Zweitimpfungen wird nach jetziger Planung Ende März abgeschlossen sein.

Wer wurde bereits geimpft?

Den Anfang machten die Bewohner und das Personal der Wohn- und Pflegezentren für Senioren, der Behindertenwohnheime und des Psychiatrischen Pflegewohnheims in St. Vith. Die Impfquote bei den Bewohnern liegt sehr hoch, beim Personal etwas niedriger.

Auch beim Krankenhauspersonal mit Patientenkontakt sowie den Gesundheitsdienstleistern der ersten Linie ist eine sehr hohe Impfbereitschaft festzustellen.

Ehrenamtliche in Wohn- und Pflegezentren, Bewohner und Betreuende der Tagestätten für beeinträchtigte Personen sowie Ehrenamtliche von Stundenblume, Josephine Koch Service, Krebshilfe und Rotes Kreuz mit Patientenkontakt wurden auch geimpft.

Weitere Information zu den aktuellen Infektionszahlen finden Sie in den weiterführenden Links.