Veranstaltungshinweis der Region Aachen: Grenzgängersprechtage in Aachen

Deutsch-Belgischer Grenzgängersprechtag

Profitieren Sie von den kostenlosen Beratungsgesprächen und erhalten wertvolle Tipps von den Profis rund um diverse Themen, die für Grenzgänger interessant sind, wie etwa Arbeitslosenversicherung, Kinder-und Elterngeld und vieles mehr!!

Grenzgänger, Unternehmensgründer, Künstler und Personen, die in Kreativberufen tätig sind, können sich am Mittwoch, dem 20.9.2017, zwischen 13.00 und 16.30 Uhr auf dem Deutsch-Belgischen Grenzgängersprechtag bei der IHK Aachen beraten lassen.

Bei diesem Sprechtag steht belgisches und deutsches Fachpersonal folgender Institutionen für persönliche Beratungsgespräche zur Verfügung:

  • SMart, Belgien - Beratung in administrativen, steuerrechtlichen, finanziellen und rechtlichen Fragen für Künstler und Personen, die in Kreativberufen tätig sind 

  • Xistence, Eupen - Beratung für Unternehmensgründer

  • Grenzinfopunkt Aachen-Eurode / EURES

  • Agentur für Arbeit Aachen-Düren / EURES

  • Arbeitsamt der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Eupen

  • Krankenkassen AOK Rheinland-Hamburg

  • Krankenkasse CKK, Kelmis

  • Deutsche Rentenversicherung, Aachen

  • Steuerkontrollamt Eupen

Die Expertinnen und Experten werden individuell auf die verschiedenen Fragen eingehen: Unter anderem können praktische Fragen rund um den Umzug Belgien-Deutschland, zur Arbeitslosenversicherung und zur grenzüberschreitenden Arbeitsvermittlung, zur steuerlichen Lage, zur Kranken- und Pflegeversicherung, zum Kinder- und Elterngeld für Grenzgänger besprochen werden.

Um die bestmögliche Beratung in den individuellen Gesprächen zu erhalten, sollten Ratsuchende ihre wichtigsten Unterlagen mitbringen. Die Beratungen sind kostenlos.

Weitere Informationen erhalten Sie beim GRENZINFOPUNKT Aachen-Eurode. Die genauen Kontaktdaten finden Sie im Downloadbereich.