Veranstaltungsreihe Ostbelgien und Du – ein Zwischenfazit

Von Ostbelgien für Ostbelgien

Viele Bürger tun sich schwer mit dem Regionalen Entwicklungskonzept. Um den Bürgerdialog zu verbessern wurde Anfang 2016 die Reihe „Ostbelgien und Du“ ins Leben gerufen. Was hat sich seitdem getan?

120 Zuschauer im Kreativbüro Cloth wippen rhythmisch im Takt, während vorne auf der Bühne Jackson Filemon eine Kostprobe seiner Rap-Künste zum Besten gibt. Der Auftritt war der Höhepunkt einer rundum gelungenen Veranstaltung, bei der sich die Kreativschaffenden der Region über die Vermarktungsmöglichkeiten im Internet informieren konnten.

Mit der fünften Ausgabe von „How I met my idea“ fand am 6. April 2016 die erste Veranstaltung der Reihe „Ostbelgien und Du“ statt. Ein gutes Jahr später, am 4. Juli 2017, ging im Saal Beethoven des Dienstleistungszentrums Sankt Vith mit einer Info-Veranstaltung zu alternativen Wohnformen bereits die vierzehnte Veranstaltung der Reihe über die Bühne.

Hintergrund

Redner

Grundlage der Reihe sind die 24 Zukunfts- und 3 Querschnittsprojekte, welche die Deutschsprachige Gemeinschaft in der zweiten Umsetzungsphase des REK umsetzen möchte. Ziel war es, die Zusammenarbeit und den Austausch mit den Bürgern zu verbessern.

Jedes dieser 27 Projekte soll in einer eigenen Veranstaltung den Bürgern vorgestellt werden. Dabei können die Veranstaltungen vom Impulsvortrag über Workshops und Infomessen bis hin zu Diskussionsrunden vielerlei Formen annehmen.

Was ist im letzten Jahr passiert?

Letztes Jahr deckten 14 Veranstaltungen 12 Projekte ab und erreichten rund 855 Bürger. Die Themenpalette war vielfältig: Vorgestellt wurden beispielsweise ein neuer Geschichtsband,  ein Infotag zum Thema Schwerhörigkeit und eine Konferenz zur kulturellen Bildung. Weitere 15 Projekte stehen in den kommenden Monaten noch auf dem Programm.

Neben den geladenen Experten, zählten auch der zuständige Minister sowie Mitarbeiter aus der Verwaltung zu den Gästen. Dies ermöglichte es den Bürgern,  Informationen und Antworten aus erster Hand auf ihre Fragen zu erhalten.

Darüber hinaus, konnten sich die Bürger aktiv an den Diskussionen beteiligen und so an der Gestaltung der jeweiligen Projekte mitwirken und sich bei Bedarf mit Experten oder regionalen Akteuren vernetzen.

Eine kurze Übersicht zu den bisherigen Veranstaltungen:

  1. How I met my idea (6. April 2016)

  2. Vorstellung der Gesundheitsplanung, Teil 1 (24. Mai 2016)

  3. Hidden Champions: Weltmarktführer aus dem Mittelstand (5. September 2016)

  4. Infoabend zur Mehrsprachigkeit (28. September 2016)

  5. Auftaktveranstaltung „Kompetenzen anerkennen“ (21. Oktober 2016)

  6. Perspektiven für die Förderpädagogik in der DG (26. Oktober 2016)

  7. Infotag „Schon gehört?“ (03. November 2016)

  8. Vorstellung von Band 3 der Reihe „Grenzerfahrungen“ (02. Dezember 2016)

  9. Vorstellung der Studie „Integration von Schülern mit besonderem Förderbedarf im Regelschulwesen“ (CAP 48) (1. Februar 2017)

  10. Konferenz zur kulturellen Bildung (18. Februar 2017)

  11. Vorstellung der Gesundheitsplanung, Teil 2 (05. Mai 2017)

  12. Der Integrationsparcours (1. Juni 2017)

  13. Was bieten neue Wohnformen? Teil 1 (29. Juni 2017)

  14. Was bieten neue Wohnformen? Teil 2 (04. Juli 2017)

Wie geht es weiter?

Die Reihe „Ostbelgien und Du“ hat bereits Einiges bewegt.

Bis Ende 2018 stehen noch weitere Veranstaltungen an, wie beispielsweise:

  • Ende November: Austausch zum Thema Ehrenamt
  • Anfang 2018: Eröffnung des neuen Wanderknotenpunkts im Süden Ostbelgiens

Weiterhin soll die Reihe die Ostbelgier informieren und in vielfältiger Weise an der Umsetzung des Regionalen Entwicklungskonzepts beteiligen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu „Ostbelgien und Du“ oder zum Regionalen Entwicklungskonzept erhalten Sie bei dem zuständigen Referenten für Regionalentwicklung. Die Kontaktdaten finden Sie unter „Mehr zum Thema“.

Ostbelgien und Du in Zahlen
  • Bisher 14 Veranstaltungen
  • 12 REK-Projekte vorgestellt
  • 855 Bürger erreicht
  • 33 externe, 9 interne Referenten
  • 3 Diskussionsrunden mit insgesamt 15 Teilnehmern
  • 20 Aussteller
  • 4 Workshops