Bürgerintitiative gestartet- Unterschriften werden gesammelt

Minority SafePack – eine Million Unterschriften für die Vielfalt Europas

Der "Minority Safepack" fordert die EU auf, den Schutz für Angehörige nationaler Minderheiten und Sprachminderheiten zu verbessern sowie die kulturelle und sprachliche Vielfalt in der Union zu stärken. Auch Sie können diese Initiativ unterstützen!

Der Hintergrund der Bürgerinitiative

Die EU umfasst 23 offizielle Amtssprachen, weitere 60 Regional- oder Minderheitensprachen werden von etwa 40 Millionen Europäern gesprochen.

Minority Safepack

Die Bürgerinitiative "Minority Safepack" strebt die Verbesserung des Schutzes für Angehörige nationaler Minderheiten und Sprachminderheiten an. Des Weiteren soll die kulturelle und sprachliche Vielfalt in der Union stärken werden.

Seit 2011 bereitet ein Team die Initiative vor. Dieses Team setzt sich zusammen aus: - der Föderalistischen Union Europäischer Volksgruppen (FUEV),

  •  der Demokratischen Allianz der Ungarn in Rumänien,
  • der Südtiroler Volkspartei und
  • der Jugend Europäischer Volksgruppen

Die Vorschläge

Das Vorhaben " Minority SafePack " besteht aus verschiedenen Vorschlägen, die Minderheiten in der EU, wie zum Beispiel die Bürger Ostbelgiens, besser schützen und stärken soll.

Die Vorschläge betreffen insgesamt sechs unterschiedliche Bereiche:

  • Sprache, Bildung und Kultur
  • Regionalpolitik
  • Partizipation
  • Gleichstellung
  • Audiovisuelle Mediendienste und andere Mediale Inhalte
  • Generelle Unterstützung von Minderheiten

Damit diese Initiative der EU-Kommission vorgelegt werden kann, benötigen die Organisatoren insgesamt eine Millionen Unterschriften.

Die gesamte Initiative zum Nachlesen und die Unterschriftenliste finden Sie in den Downloads.

Eine Europäische Bürgerinitiative ist eine Aufforderung an die Europäische Kommission, einen Rechtsakt in Bereichen vorzuschlagen, in denen die EU zuständig ist.

 

Eine Bürgerinitiative muss von mindestens einer Million EU-Bürgerinnen und Bürger aus mindestens sieben der 28 Mitgliedstaaten unterstützt werden.

In jedem dieser sieben Mitgliedstaaten ist eine Mindestanzahl von Unterstützern erforderlich.

 

(Quelle: EU-Kommission)