Aufruf an die Kunst-und Kulturschaffenden Ostbelgiens

Kunststipendien 2018

Auch im Jahr 2018 bietet die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Künstlern wieder die Möglichkeit sich um ein Kunststipendium zu bewerben. Wie das genau funktioniert erfahren Sie im Artikel!

4625061_pavel_lovesky_XS_Fotolia

Sie sind bildender Künstler, Musiker, Tänzer oder Autor und möchten ein Projekt verwirklichen?

Dann bewerben Sie sich für ein Kunststipendium der Deutschsprachigen Gemeinschaft!

Antragsberechtigt sind alle Künstler, die in der Deutschsprachigen Gemeinschaft leben oder deren Werk einen Bezug zu Ostbelgien hat.

Der Förderbedarf für ein Projekt muss bei mindestens 1.000 EUR liegen.

Eine Fachjury sichtet die Anträge und gibt der Regierung dazu eine Beurteilung ab. Dabei achtet sie besonders auf folgende Aspekte:

  • die Professionalität des künstlerischen Handwerks,
  • die finanzielle Machbarkeit,
  • die Publikumsausrichtung,
  • Innovationskraft und Aktualität,
  • die Bedeutung für die Kultur in Ostbelgien.

2017 erhielten unter anderem die Musiker Daniel Offermann und Anne-Sophie Lemaire oder der Autor Freddy Derwahl ein Kunststipendium.

Für alle Projekte die 2018 stattfinden sollen, können ab sofort und bis spätestens zum 31.12.2017 Anträge im Ministerium gestellt werden.

Das passende Antragsformular finden Sie im Download.

Weitere Informationen zur Antragstellung finden Sie in den Infos im Download. Fragen beantwortet diesbezüglich Melanie Wirtz.