20.03.2018

Pädagogische Mitteilung

Podiumsdiskussion am 3.Mai um 18:30 im Europasaal im Ministerium in Eupen

Der Nationalismus, die Medien und Europa

Welche Rolle spielen die Medien im Hinblick auf die Entwicklungen in Europa? Wie wird sich der Nationalismus entwickeln ? Wie sieht die Zukunft Europas aus? Diskutieren Sie mit Dr. Kai Hirschmann und Rolf-Dieter Krause!

Dr. Kai Hirschmann

Das Wahljahr 2017 war geprägt von rechten und europaskeptischen Parteien. Auch die Wahl in Italien hat gezeigt, dass der Nationalismus und der Populismus in Europa wieder auf dem Vormarsch sind.

Gleichzeitig sind die traditionellen Medien immer mehr in der Kritik und über die sozialen Netzwerke verbreiten sich rasend schnell „Fake-News“ .

Welche Rolle spielen die Medien im Hinblick auf die Entwicklungen in Europa? Wie wird sich der Nationalismus entwickeln ? Wie sieht die Zukunft Europas aus ?

Diskutieren Sie mit!

Redner:

  • Rolf-Dieter Krause: Journalist, ehemaliger Leiter des ARD Studio Brüssel
  • Dr. Kai Hirschmann: Politikwisssenschaftler am Zentrum Innere Führung der Bundeswehr und Lehrbeauftragter am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn
Rolf-Dieter Krause. Foto: WDR/Herby Sachs

Wann ?

3. Mai um 18:30

Wo ?

Europasaal des Ministeriums der Deutschsprachigen Gemeinschaft (Gospertstraße 1, 4700 Eupen).

Anmeldung

Es wird um vorherige Anmeldung gebeten. Die genauen Angaben finden Sie unter "Mehr zum Thema".

Die Veranstaltung wird organisiert im Rahmen der Karlspreisverleihung.

Im Downloadbereich finden Sie das gesamte Programm rund um die Karlspreisverleihung (ab dem 10 April).

Die Veranstaltung wird organisiert durch das Europe Direct Informationszentrum Ostbelgien und ist kostenlos.

Der Karlspreis 2018 wird in diesem Jahr an den französischen Präsidenten Emmanuel Macron verliehen für sein europäisches Engagement und seine Zeichen gegen jede Form des Nationalismus.