Sommerzeit ist Ausflugszeit: Die schönsten Ziele vor der eigenen Haustür.

„Verschwundene“ Burgen und Schlösser. Orte voller Geheimnisse entdecken!

Seit dem Mittelalter sind in Ostbelgien zahlreiche Burgen und Schlösser erbaut worden. Einst stattliche Anlagen präsentieren sie sich heute meist nur noch als Ruinen. Entdecken Sie deren Reiz bei einer Spurensuche in die Vergangenheit!

Ruinen und angestaubt? Von wegen! Die mehr oder weniger sichtbaren Überbleibsel der Vergangenheit sind zeitlos, beeindruckend und verraten viel: Hier befand sich einst ein prunkvolles Schloss, dort eine herrschaftliche Burg.

verschwundene_AdobeStock_106970735_c_savanah835

Während in der Eifel und den nördlichen Gemeinden der Deutschsprachigen Gemeinschaft noch gut erhaltene „jüngere“ Schlösser zu finden sind, verstecken sich in den übrigen Gebieten zahlreiche Ruinen. Glanz und Gloria sind zwar längst passé, aber spannend sind diese Orte noch heute. Entdecken Sie z.B.:

  • Burg Schönberg

  • Burgruine Bütgenbach

  • Burgruine Ouren

  • Hauseter Wasserburg

  • Schloss Mützhagen

  • Burg Tornbach (bei Berterath, Büllingen)

Für kleine und große Detektive

Ruinen besitzen einen besonderen Charme! Um sich diesem hinzugeben, brauchen Sie eigentlich nicht viel: ein bisschen Zeit, ein bisschen Ortskenntnis und ein bisschen Phantasie, der beim Erkunden keine Grenzen gesetzt sind. Welche Besucher haben wohl die Burgtore passiert? Wer hat hier residiert? Wie sah der Schlossgarten aus?

Detektivarbeit ist bei einer Ruinenbesichtigung gefragt! Ein aufregendes Erlebnis für Groß und Klein – mitten in der Natur. Kombinieren Sie Ihre Besichtigung doch einfach mit einer Wanderung, einer Radtour oder einem Spaziergang durch die Umgebung. Auch bietet sich ein Abstecher in die nächstgelegene Ortschaft an. Auf unserer Homepage finden Sie alle wichtigen Infos zu den oben genannten Ruinen sowie Karten mit den einzelnen Standorten.