Cefora möchte sein Weiterbildungsangebot verbessern

Paritätische Kommission 200: Die Meinung der Unternehmen ist gefragt!

Die Cefora VoG, das Ausbildungszentrum der Paritätischen Kommission 200, bietet eine Vielzahl von Weiterbildungen für Angestellte an. Doch geht es genügend auf die Bedürfnisse der ostbelgischen Betriebe ein? Teilen Sie Cefora Ihre Meinung mit!

Cefora möchte den Weiterbildungsbedarf der ostbelgischen Betriebe der PK 200 kennenlernen. Greifen ostbelgische Betriebe auf die Aus- und Weiterbildungsangebote zurück? Sind die Unternehmen zufrieden? Was könnte Cefora verbessern?

AdobeStock_281772259_C_MH

Das Ministerium und Cefora würden sich freuen, wenn Sie Ihre Antworten auf diese Fragen geben. So kann das Weiterbildungsangebot besser auf die Bedürfnisse der ostbelgischen Unternehmen angepasst werden. Den Onlinefragebogen erreichen Sie über den weiterführenden Link.

Der Fragebogen richtet sich ausschließlich an die Unternehmen der PK 200.

Wo erfahre ich, ob meine Mitarbeiter der PK 200 angehören?

  • In den meisten Fällen ist das Kürzel PK bzw. CP auf der Lohnabrechnung des Arbeitnehmers vermerkt (z. B. PK 200/CP 200).
  • In vielen Fällen können der Personaldienst, das Sozialsekretariat oder die Buchhaltung Auskunft geben.
  • Auch die Generaldirektion Kollektive Arbeitsbeziehungen des FÖD Beschäftigung, Arbeit und soziale Konzertierung sowie das Landesamt für Soziale Sicherheit (LSS) helfen weiter.

Was genau steckt hinter Cefora?

Die Cefora VoG ist das sektorielle Ausbildungszentrum für die Angestellten der Paritätischen Kommission 200 (kurz PK 200). Die PK 200 umfasst mehr als 54.000 Unternehmen und vertritt mehr als 400.000 Angestellte in Belgien. Jeder Betrieb zahlt über die Arbeitgeberlasten Beiträge an die PK 200, damit die Angestellten dieser Unternehmen unter anderem kostenlos an Ausbildungen von Cefora teilnehmen können.

Zum Angebot von Cefora zählen klassische und branchenspezifische Weiterbildungen. Darüber hinaus zahlt Cefora Prämien, wenn ein Unternehmen auf Ausbildungen anderer Weiterbildungsanbieter zurückgreift. Das Angebot richtet sich ausschließlich an die Angestellten der PK 200.

Die Deutschsprachige Gemeinschaft und Cefora verbindet seit 2013 ein Rahmenabkommen. Darüber vereinbaren die Deutschsprachige Gemeinschaft und Cefora gemeinsame Aktionen. So bietet das Arbeitsamt gemeinsam mit Cefora eine Berufsausbildung zum administrativen Büroangestellten für Arbeitsuchende an. Eine weitere vereinbarte Aktion ist, Weiterbildungen in deutscher Sprache in Zusammenarbeit mit dem ZAWM Eupen durchzuführen.