Corona-Krise

Covid-19 in einem Ferienlager? So sieht der Notfallplan aus!

Wie reagieren, wenn ein Covid-19-Verdacht oder -Fall auftritt? Was ist vor dem Lager zu beachten? Was ist zu tun, während das Ferienangebot läuft? Was passiert danach? Detaillierte Antworten und Vorgaben gibt euch das Notfallplan-Verfahren!

Sommerlager mit oder ohne Übernachtung in diesem Sommer zu ermöglichen, dient(e) neben der Rückkehr in die Schule dazu, das psychosoziale Wohlergehen von Kindern und Jugendlichen wiederherzustellen. In dieser Hinsicht ist Belgien in Europa einzigartig. Warum? Wegen der Vielzahl an angebotenen Aktivitäten und der Anzahl Teilnehmer im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung.

Es war daher notwendig, eine nationale Haltung auf dieser Ebene zu formalisieren. Das nachstehende Verfahren basiert auf dem aktuellen Wissensstand über die SARS-CoV-2-Pandemie. Daran mitgewirkt haben:

  • die Pädiatrische Task Force
  • Ambrassade

  • die französischsprachigen Pfadfinderverbände
  • die Vereinigungen der behandelnden Ärzte, darunter die französischsprachige Hochschule für Allgemeinmedizin, Domus Medica und SSMG
  • die Ärztegewerkschaften AADM, BVAS und KARTEL
  • Sciensano
  • die Vertreter der Kinderkrankenpflege, der Kinderpsychiater
  • die Vertreter der ONE und Kind&Gezin

Die Prozedur wurde am 19. Juni 2020 durch das RMG validiert und steht im Downloadbereich zum Herunterladen zur Verfügung.

Die vorliegenden Richtlinien können sich je nach weiterem Verlauf der Corona-Pandemie in Belgien angepasst. Weitere aktuelle Informationen zu den Richtlinien der diesjährigen Ferienangebote findet ihr im weiterführenden Link.