Aktualisierung der Corona-Vorgaben für Jugendeinrichtungen und Jugendferienlager

Wechsel der Pandemie-Stufe für Jugendeinrichtungen ab dem 24. Oktober: Stufe Rot

Aufgrund des Anstiegs der Corona-Infektionen in Ostbelgien gelten verschärfte Vorgaben für Jugendaktivitäten.

AdobeStock_191849084_C_stgrafix

Die Zahl der Corona-Infektionen in Ostbelgien steigt weiter an. Daher wechselt das Ampel-Protokoll für den Jugendbereich ab Samstag, den 24. Oktober 2020, in die Stufe Rot.

Es wird weiterhin möglich sein, Jugendaktivitäten zu organisieren, allerdings unter erhöhten Auflagen. Das Protokoll gilt ebenfalls für Ferienlager mit jungen Menschen. Die folgenden Maßnahmen treten in Kraft:

Aktivitäten Für unter 12-Jährige:

  • Innen- und Außen-Aktivitäten
  • Max. 50 Personen

Aktivitäten für über 12-Jährige:

  • Nur noch Outdoor-Aktivitäten
  • Max. 20 Personen
  • Einzelfall-Hilfe weiterhin möglich

Ferienlager:

  • Max. 1 Ferienaktivität pro Teilnehmer pro Ferienwoche
  • Teilnehmer dürfen max. 14 Jahre alt sein
  • Bei Übernachtungen: mindestens 4 Übernachtungen
  • Bei Tagesaktivitäten: eigenes Getränk und Esswaren mitbringen

Zusätzlich gelten je nach Anwendungsbereich weitere spezifische Vorgaben wie:

  • die Einhaltung der sogenannten sechs goldenen Regeln in Bezug auf Hygiene
  • für Konzerte u. Ä. die Vorgaben für Veranstaltungen
  • für hauptamtliche Mitarbeiter die Verpflichtungen als Arbeitgeber
  • bei Café-Betrieb die Vorgaben für den HORECA-Bereich
  • für schulische Aktivitäten das Protokoll des Unterrichtswesens

Die weiteren Details entnehmen Sie bitte dem Protokoll im Anhang. Die Situation wird je nach Entwicklung der Infektionszahlen immer wieder neu bewertet und gegebenenfalls angepasst.