Lage und Umfang

Karte der DG

Das Gebiet der Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens ist 854 Quadratkilometer groß. Es liegt im Osten des Landes an den Grenzen zu den Niederlanden, zu Deutschland und zum Großherzogtum Luxemburg.

Die Deutschsprachige Gemeinschaft besteht aus zwei unterschiedlichen Teilen:

  • das Eupener Land im Norden, das sich bis zum Dreiländerpunkt Belgien-Deutschland-Niederlande erstreckt

  • die belgische Eifel im Süden, deren Zentrum St.Vith ist und die sich in südlicher Richtung bis zum Dreiländereck mit Deutschland und dem Großherzogtum Luxemburg ausdehnt.

Diese beiden Dreiländerpunkte sind knapp 100 Kilometer voneinander entfernt.

Das Eupener Land mit den Gemeinden Eupen, Kelmis, Lontzen sowie Raeren ist etwas dichter besiedelt und verkehrstechnisch gut angebunden. Südlich davon liegt die ländlich strukturierte belgische Eifel mit den Gemeinden Amel, Büllingen, Burg-Reuland, Bütgenbach und St.Vith.

Eine landschaftliche Besonderheit trennt Nord und Süd

Zwischen den beiden Teilen der Deutschsprachige Gemeinschaft liegt eine in Europa einzigartige Landschaft: das Hohe Venn. Dieses Hochmoor ist Teil des geschützten Naturparks Hohes Venn-Eifel. Dieser Naturpark erstreckt sich zwischen Eupen im Norden und Burg-Reuland im Süden erstreckt und liegt teilweise auf dem Gebiet französischsprachiger Gemeinden. Gemeinsam mit dem Naturpark Nordeifel bildet der Naturpark Hohes Venn-Eifel den 2439,7 Quadratkilometer großen deutsch-belgischen Naturpark.