Paul Pankert

Seinen ersten Geigenunterricht erhielt Paul Pankert im Alter von 7 Jahren an der Musikakademie der Deutschsprachigen Gemeinschaft, an der er bis heute unterrichtet. Durch seine Tätigkeit in verschiedenen Kammermusikensembles und besonders als Solist des Maastrichter „Ensembles 88“ beschäftigt er sich seit vielen Jahren intensiv mit der Musik seiner Zeit

Sein experimenteller Umgang mit neuen tonalen Systemen führte zu seiner ersten Komposition Spaltung. Diese gewann den Kompositionswettbewerb 2008 der L’Académie royale des Sciences, des Lettres et des Beaux-Arts de Belgique.

Seit 2014 ist Paul Pankert künstlerischer Leiter des Ensembles. Sein Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit Partnern aus Belgien und Deutschland die euregionale Komponente des Ensembles zu stärken, um so eine Plattform für einen regen Austausch auf dem Gebiet der zeitgenössischen Musik zu schaffen. Paul Pankert versucht neue Tendenzen in der klassischen Musik dem ostbelgischen und euregionalen Publikum näher zu bringen. Dabei spielt es eine wichtige Rolle, hiesige Komponisten und Musiker einzubinden.