AktiF- und AktiF Plus-Beschäftigungsförderung ab 2019: Was ist möglich?

Lukas, 23 Jahre: Ausbildung trotz Autismus?

Lukas schloss am Zentrum für Förderpädagogik die Schule ab. Aber wie soll es weitergehen? Sein Berater bei der Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben informiert ihn und seine Eltern darüber, dass er eine Ausbildung im Betrieb machen könne und im Anschluss daran ein Arbeitsverhältnis mit der AktiF Plus-Förderung möglich ist. Dafür müsst Lukas die AktiF-Bescheinigung allerdings schon vor der Ausbildung beantragt.

Mit diesen guten Aussichten bewirbt sich Lukas in einem Restaurant auf eine Ausbildungsstelle im Servicebereich und erhält eine Zusage. Doch schon kurze Zeit später merkt er, dass der Servicebereich überhaupt nicht sein Ding ist. Daher wird er alternativ in der Küche eingesetzt und kann dort dank der AktiF Plus-Förderung nach seiner Ausbildung sogar übernommen werden.