Ostbelgien mitgestalten!

Sie möchten das „Ostbelgien der Zukunft“ mitgestalten? Dann sind Sie hier genau richtig! In den unten stehenden Kacheln finden Sie – in Kategorien gegliedert – eine Kurzbeschreibung der 32 Projekte des REK III. Das Regionale Entwicklungskonzept (REK) beschreibt das aktuelle Regierungsprogramm und gibt somit einen Überblick über die prioritären Themen (Fachkräftemangel, Kinderbetreuung, Wohnformen im Alter, Freizeitgestaltung, ärztliche Versorgung usw.), die die Regierung in der aktuellen Legislaturperiode bis 2024 angehen möchte.. Sie finden ein Projekt toll oder – im Gegenteil – sind mit unseren Vorschlägen nicht einverstanden? Teilen Sie uns Ihre Gedanken über die Kommentarfunktion mit oder bewerten Sie das Projekt mithilfe der Sterne-Funktion.

Gut vernetzt für einen starken Standort

Ziele

Ursprünglich dient die Netzwerkarbeit in Ostbelgien dazu, die Heimatverbundenheit der Ostbelgier, die im Ausland leben, arbeiten oder studieren, zu stärken. Seit 2017 steht die Koordination der Netzwerke in enger Verbindung mit der Standortmarke. Gemeinsam bilden die jeweiligen Akteure das Ostbelgien-Netzwerk. Nun gilt es, das Netzwerk mit Leben zu füllen: So kann es als Sprachrohr in die eigene Heimat, Begegnungs- oder Vermittlungsplattform für die Akteure fungieren.

Inhalte

  • Erstellung einer Datenbank
  • Vernetzung über soziale Medien
  • Ausrichtung von Events für Unternetzwerke
  • Zurverfügungstellung von Imagematerial
Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie in der Langfassung des REK III, die Sie im Bereich „Mehr zum Thema“ unter „Downloads“ herunterladen können. Sollten Sie eine Papierversion des REK III wünschen, wenden Sie sich bitte an den im Bereich „Mehr zum Thema“ unter „Ansprechpartner“ angegebenen Mitarbeiter des Ministeriums.

Projektbewertung und Kommentare - REK III
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
  • Abschicken

* Pflichtfelder