Geltende Maßnahmen für die Museen

Mit Entscheidung der Föderalregierung vom 27. November 2020 dürfen die anerkannten Museen ab dem 1. Dezember 2020 wieder öffnen.

Die folgenden Maßnahmen gelten ab dem 1. Dezember 2020:

  • Es gilt Maskenpflicht für alle Personen ab 12 Jahre (Jahrgang 2008).
  • Eine Reservierung per Telefon, E-Mail oder online ist verpflichtend.
  • Die Anzahl Besucher im Museum beträgt: 1 Besucher pro 10m².
  • Führungen können organisiert werden, allerdings dürfen nur Mitglieder derselben sozialen Blase daran teilnehmen.
  • Es dürfen keine öffentlichen Veranstaltungen wie Vernissagen stattfinden.

Folgende Aktivitäten sind weiterhin erlaubt:

  • Die Ausübung beruflicher Aktivitäten der hauptamtlichen Mitarbeiter unter Einhaltung der Vorgaben für Arbeitgeber und mit Ausnahme der verbotenen Aktivitäten (z. B. administrative Arbeit, Proben professioneller Produzenten ...). Die Arbeitgeber sind für die Sicherheit ihrer Mitarbeiter verantwortlich.
  • Animationen für Teilnehmer bis zu 12 Jahren (Jahrgang 2008 oder jünger) ohne Übernachtungen mit max. 50 Personen inkl. der Begleiter. Für die Begleiter gilt Maskenpflicht und Abstandsregel.

Für kulturelle Kinderanimationen gilt das Rundschreiben für die Jugendeinrichtungen und Jugendferienlager:

  • Außenaktivitäten werden stark empfohlen.
  • Es wird empfohlen, dass jedes Kind sein eigenes Material mitbringt.
  • Jeglicher Körperkontakt und externe Kontakte werden vermieden.
  • Es gilt permanente Maskenpflicht für die Animatoren.
  • Es findet keine Ausgabe von Essen und Getränken statt (Kinder bringen ihre eigenen Lebensmittel mit).
  • Es muss ein Anwesenheitsregister und ein Kontaktlogbuch geführt werden.
  • Jeder Teilnehmer darf während einer Ferienwoche nur an einer Ferienanimation teilnehmen.

Die Sektoren-Protokolle Kultur, Jugend und Sport bleiben unverändert in der Stufe Rot/Niveau 4 und gelten weiterhin. Die Maßnahmen der Polizeierlasse der Provinz bleiben auch weiterhin anwendbar: z. B. die Ausgangsbeschränkung, die Maskenpflicht …

Lesen Sie aufmerksam die für Ihre Aktivitäten geltenden Sektoren-Protokolle durch.

Die Situation wird je nach Entwicklung der Infektionszahlen immer wieder neu bewertet und dann gegebenenfalls angepasst. Hier finden Sie immer zeitnah die aktuell geltenden Regeln.