Pädagogische Mitteilung

Neuigkeiten für Auszubildende und Meisterschüler

Mittelständische Ausbildung: keine Prüfungen im 1. und 2. Jahr

Fest steht: Für das 1. und 2. Ausbildungsjahr der mittelständischen Ausbildung entfallen die Prüfungen. Die Prüfungen im 3. Ausbildungsjahr und in der Meisterausbildung finden statt, sofern die föderalen Bestimmungen dies zulassen.

Gemeinsam mit dem IAWM und den beiden ZAWM wurden folgende Entscheidungen getroffen:

  • Die Prüfungen am Schuljahresende entfallen für das 1. und 2. Ausbildungsjahr in der mittelständischen Ausbildung.
  • Die Prüfungen im 3. Ausbildungsjahr und in der Meisterausbildung finden statt, sofern die zum gegebenen Zeitpunkt geltenden Bestimmungen des Föderalstaates dies zulassen. Dabei werden die Distanzhaltung gewahrt und die Hygienebestimmungen eingehalten.
  • Die ZAWM können also in den Abschlussjahrgängen, in denen ein Gesellenzeugnis oder ein Meisterbrief verliehen wird, unter Berücksichtigung der geltenden Bestimmungen des Föderalstaats die Prüfungen in Allgemeinkunde (A),  Fachkunde (B) und die praktische Prüfung (C) zum Erhalt der Gesellenzeugnisse und der Meisterbriefe organisieren.
  • Auch die Prüfungen in Angewandter Betriebslehre (AnBL) werden organisiert, sofern die zum gegebenen Zeitpunkt geltenden Bestimmungen des Föderalstaates dies zulassen.
  • Die überbetrieblichen Ausbildungen des 3. Ausbildungsjahres, die aufgrund der aktuellen Corona-Situation nicht ausgeführt werden können, müssen nicht nachgeholt werden und haben keinerlei Konsequenzen auf das Bestehen des 3. Ausbildungsjahres. Überbetriebliche Ausbildungen, die im 1. und 2. Ausbildungsjahr hätten stattfinden sollen, werden bis zum Ende der Ausbildung nachgeholt.
  • Zwischenbewertungen, die im 2. Ausbildungsjahr stattfinden sollten und aufgrund der Corona-Krise noch nicht durchgeführt werden konnten, werden ggf. im kommenden Ausbildungsjahr nachgeholt

Verlängerung der Ausbildungsverträge im 3. Lehrjahr möglich

Sollten in einzelnen Berufen weder die Aktivitäten in den Betrieben noch im ZAWM wieder aufgenommen werden können oder die Hygienemaßnahmen für den entsprechenden Beruf bei den Prüfungen nicht eingehalten werden können, können die Prüfungen ggf. durch Beschluss des Ministers zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Die Ausbildungsverhältnisse können in diesen Einzelfällen verlängert werden.

Duale Bachelorstudiengänge

Die Entscheidungen zum weiteren Verlauf des Studienjahres werden zurzeit vorbereitet. Nach Rücksprache mit der AHS, dem IAWM und dem ZAWM Eupen werden die Informationen voraussichtlich Ende der Woche kommuniziert.

Diese und weitere Informationen sind einsehbar im FAQ auf

 

www.ostbelgienbildung.be/coronavirus

 

Das FAQ wird regelmäßig aktualisiert.