Ministerium startet Onlinebefragung

Umfrage für Sportvereine und -verbände: Wie wirkt sich die Krise finanziell aus?

Ziel ist, den Umfang der Corona-Krise auf die finanzielle Situation der Vereine einschätzen. Die Umfrage umfasst 12 Fragen. Teilen Sie uns bis zum 22. Mai Ihre Meinung mit!

AdobeStock_136029803_C_geschmacksRaum

Unser Land und die Menschen weltweit erleben eine Krise sondergleichen. Der Nationale Sicherheitsrat erließ am 16. März 2020 einschneidende Maßnahmen, um die Epidemie zu bekämpfen. Diese landesweiten Einschränkungen betreffen auch ostbelgische Sportvereine, -einrichtungen und -organisationen. In der Praxis hieß bzw. heißt das,

  • alle geplanten Aktivitäten wie Spiel-, Sport- und Wettkampfbetriebe einstellen

  • alle Sport- und Spielplätze sowie Vereinsheime schließen

Wozu dient die Onlineumfrage?

Die Auswirkungen für Ihren Verein oder Sportfachverband ist mit großen Existenzsorgen verbunden. Ziel ist es, die zu erwartenden Probleme für die ostbelgische Sportwelt frühzeitig einordnen und die Auswirkungen möglichst genau einschätzen zu können. Um die Antworten strukturiert und systematisch zu erfassen, hat das Ministerium einen Fragebogen auf die Beine gestellt.

Worum genau geht es in der Befragung?

Sie geben Ihren Vereinsnamen oder Sportfachverband an. Dann machen Sie Angaben zu den finanziellen Einbußen, die Sie aufgrund der Corona-Krise erwarten. Für unterschiedliche Bereiche geben Sie dann eine grobe Einschätzung ab. Zur Onlineumfrage gelangen Sie über den weiterführenden Link.

Hinweis: Die Erhebung erlaubt NICHT, den Anspruch auf finanzielle Unterstützung für Ihre Sportorganisation abzuleiten.

Haben Sie Fragen?

Für Rückfragen steht Kurt Rathmes, Fachbereichsleiter Sport, telefonisch oder per Mail zur Verfügung.