Erkunden Sie wieder die vielfältige Museumslandschaft!Erkunden Sie wieder die vielfältige Museumslandschaft!

Gruppenführungen und Ferienanimationen sind wieder erlaubt

Dabei müssen Sie als Besucher ein paar Sicherheitsvorkehrungen beachten. Ein Stück zurückgewonnene Normalität, die eine Chance auf die Entdeckung der eigenen Heimat bietet!

Im Urlaub oder beim Wochenend- und Tagesausflug gehört er mitunter dazu: der Museumsbesuch. Der eigenen Heimatgeschichte auf den Grund zu gehen, die Lebensweise und das Kunsthandwerk vergangener Zeiten zu erkunden oder neue Tendenzen der bildenden Kunstszene kennenzulernen, ist in der Fülle von Freizeitangeboten in Ostbelgien auch immer eine Option gewesen.

Seit dem 8. Juni können die Museen wieder Gruppenführungen bis zu 20 Personen anbieten. Dies bietet eine Möglichkeit zu einem Ausflug und zum (Wieder-)Entdecken der ostbelgischen Museumslandschaft.

Vor allem auch Kinder kommen in unseren Museen auf ihre Kosten

Spannende Experimente, anschauliche Animationen und kleine Entdeckerspiele bringen den Jüngsten lokale Kulturgeschichte und Kunst näher. Die Pandemie hat unseren Alltag entschleunigt, wenn nicht ganz zum Erliegen gebracht.

Mit den Lockerungen bieten sich auch neue Perspektiven, auf Entdeckertour vor der eigenen Haustüre zu gehen, bisher unbekannte Aspekte vergangener Lebenswelten zu erkunden und den Weg in unsere modernen und qualitätsvollen Museen zu finden.

Ab dem 1. Juli können auch die Ferienangebote für Kinder im Töpfereimuseum Raeren und im IKOB wahrgenommen werden.

Im Töpfereimuseum können Kinder im Alter von 6-12 Jahren das Museum auf spielerische Weise erkunden und im Burghofatelier töpfern. Im IKOB können Kinder zwischen 6 und 11 Jahren bei der Ferienaktivität „IKOB Kunterbunt“ eine Woche lang die Königin oder der König der Farben sein: Pigmente selber herstellen, Farben mischen, kunterbunte Bilder malen, mit den Fingern, Pinseln oder Federn, dreidimensionale Figuren kreieren und noch vieles.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Museen.

Museen und Besucher müssen praktische Auflagen beachten

Auch bei dem Museumsbesuch gelten die Abstands- und Hygieneregelungen, worauf sich die einzelnen Museen entsprechend vorbereitet haben. Die Anzahl der Besucher pro Museum ist begrenzt und ein vorgegebener Weg leitet die Besucher durch die Ausstellung.

Der Besuch im Museum muss online, per Telefon oder E-Mail reserviert werden, um die Besucheranzahl zu regulieren. Den Besuchern über 12 Jahren wird empfohlen, eine Schutzmaske zu tragen, während sie sich im Museum aufhalten.