Die Impfeinladung/Der Impftermin

Ich habe meine Einladung mit dem Impfcode verloren. Was tun?

Wenn Sie Ihre Einladung mit dem Impfcode verloren haben, noch bevor Sie Ihre Impftermine vereinbart haben, dann rufen Sie unsere Hotline unter 0800 23 032 an. Halten Sie Ihre Nationalregisternummer bereit, damit die Hotline über diesen Weg die Impftermine für Sie buchen kann. Die Nationalregisternummer befindet sich auf der Rückseite Ihres Ausweises.

Wenn Sie Ihre Einladung und die Bestätigung Ihrer Impftermine, also Ihre E-Tickets, verloren haben, aber Datum und Uhrzeit Ihrer Termine notiert haben, dann erscheinen Sie bitte zum vereinbarten Zeitpunkt mit Ihrem Personalausweis im Impfzentrum. Die Mitarbeiter des Impfzentrums werden Sie anhand Ihrer Nationalregisternummer registrieren und Sie können wie vorgesehen geimpft werden.

Wenn Sie Ihre Einladung und die Bestätigung Ihrer Impftermine, also Ihre E-Tickets, verloren haben und Ihre Impftermine nicht notiert haben, rufen Sie unsere Hotline unter der Nummer 0800 23 0 32 an. Dort wird man Ihnen die vereinbarten Termine nochmals geben können. Halten Sie Ihre Nationalregisternummer bereit, denn ohne diese Nummer kann die Hotline Ihnen nicht helfen.

Wie ändere ich einen bereits gebuchten Impftermin?

Wenn Sie die Bestätigung Ihrer Impftermine per E-Mail erhalten haben, dann öffnen Sie diese E-Mail und klicken Sie auf die Schaltfläche „Termin absagen“ am Ende des Textes. Folgen Sie dann den Vorgaben auf den einzelnen Bildschirmseiten des Online-Reservierungstools.

Sie werden aufgefordert, den bestehenden Termin abzusagen und unter Nutzung Ihres Impfcodes neue Termine zu buchen. Diese Termine werden erneut anhand von E-Tickets bestätigt. Diese neuen E-Tickets können Sie herunterladen und Sie erhalten diese ebenfalls per E-Mail.

Wenn Sie die Bestätigung Ihrer Impftermine ausschließlich per Brief erhalten haben, wenden Sie sich an die Hotline unter der Nummer 0800-23 0 32. Die Hotline wird dann die Umbuchung der Termine vornehmen und Ihnen die neuen Terminbestätigungen per Post zustellen.

Ich habe meine Impftermine nicht rechtzeitig gebucht. Was nun?

In der Einladung zur Impfung ist vermerkt, dass Sie Ihre Termine schnellstmöglich buchen sollten. Wenn Sie die Dauer überschreiten, verfällt vorläufig Ihr Anrecht auf eine Corona-Schutzimpfung. Ob dieses Recht zu einem späteren Zeitpunkt erneut eröffnet wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. Reservieren Sie daher Ihre Impftermine, sobald Sie Ihre Einladung erhalten haben.

Ich habe meinen Termin nicht wahrgenommen. Was nun?

Wenn Sie nicht zu dem vereinbarten Termin erscheinen, verfällt Ihr Anrecht auf eine Corona-Schutzimpfung. Ob dieses Recht zu einem späteren Zeitpunkt erneut eröffnet wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. Notieren Sie deshalb Ihre beiden Impftermine in Ihrem Terminkalender und vergessen Sie sie nicht!

Sobald Sie absehen können, dass Sie einen Termin nicht einhalten können, ändern Sie Ihre Termine.

Ich habe nur einen Termin für die Erstimpfung bekommen. Was tun?

Es muss sich dabei um einen Irrtum handeln, denn Ihre Terminreservierung wird nur dann bestätigt, wenn Sie beide Termine, sowohl den Termin der Erstimpfung als auch den Termin der zweiten Impfung, gebucht haben. Zur Terminbestätigung erhalten Sie deshalb auch zwei E-Tickets. Sollten Sie dennoch nur über Informationen zu einem Impftermin verfügen, melden Sie sich bei der Hotline unter 0800 – 23 0 32.

Achtung: Beim Johnson&Johnson-Impfstoff benötigt man nur einen Termin und erhält somit auch nur eine Terminbestätigung/E-Ticket.

Ich wohne in Belgien, arbeite im Ausland und bin auch im Ausland krankenversichert. Werde ich zur Corona-Schutzimpfung eingeladen?

Wenn Sie in der Deutschsprachigen Gemeinschaft leben, haben Sie Anrecht auf eine Corona-Schutzimpfung in einem der beiden Impfzentren Eupen oder St. Vith.

Dies ist unabhängig davon:

  • welche Staatsangehörigkeit Sie besitzen
  • wo Sie krankenversichert sind
  • wo Sie arbeiten

Sie müssen allerdings in einer der neun deutschsprachigen Gemeinden gemeldet sein. Sie werden dann an Ihrer Meldeadresse die Einladung zur Corona-Schutzimpfung erhalten. Die Einladung erfolgt gemäß der für alle Bürger geltenden Reihenfolge nach den landesweit festgelegten Prioritäten.

Der Weg zum Impfzentrum

Wo befinden sich die Impfzentren? Wie lauten die Öffnungszeiten der Impfzentren? Wo werde ich geimpft?

Es wurden zwei Impfzentren auf dem Gebiet der Deutschsprachigen Gemeinschaft eingerichtet:

  • in Eupen für die Gemeinden: Eupen, Kelmis, Lontzen und Raeren
  • in St. Vith für die Gemeinden Amel, Büllingen, Burg-Reuland, Bütgenbach und St. Vith

Jeder ist einem Impfzentrum zugeordnet aufgrund der Postleitzahl seines Wohnsitzes.

Die Impfzentren sind von Dienstag bis Samstag geöffnet. Die Öffnungszeiten können je nach Verfügbarkeit der Impfstoffe ändern. Bitte besuchen Sie die Impfzentren nur zu dem Zeitpunkt, den Sie bei Ihrer Reservierung vereinbart haben. Es hat keinen Zweck, die Impfzentren ohne Terminbestätigung auf gut Glück aufzusuchen.

Darf ich in Begleitung kommen?

Kommen Sie allein zum Impfzentrum, es sei denn, Sie brauchen Hilfe. Dann können Sie sich von einer Person begleiten lassen.

Ich habe keine Transportmöglichkeit, was tun?

Bestenfalls kommen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit Ihrem persönlichen Transportmittel zum Impfzentrum.

Wenn nicht ausreichend öffentliche Verkehrsmittel zur Verfügung stehen, Sie kein Auto haben oder nicht mehr selbst fahren können, so nehmen Sie bitte die Hilfe von Kindern, Enkeln, Nachbarn oder Bekannten in Anspruch.

Sie können auch ehrenamtliche Dienste wie den Josephine-Koch-Service oder die Stundenblume kontaktieren.

Ich kann aus medizinischen Gründen nicht zum Impfzentrum kommen, was tun?

Wenn Sie sich aus medizinischen Gründen nicht zum Impfzentrum begeben können, dann können Sie sich zu Hause durch den Hausarzt impfen lassen.

Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass der Weg zum Impfzentrum beispielsweise wegen gravierender körperlicher Handicaps oder aus schwerwiegenden psychiatrischen Gründen nicht möglich ist und dass Sie schon zu einer Impfung eingeladen wurden. Die Entscheidung, ob Sie zu Hause geimpft werden, trifft der Hausarzt.

Wenn Sie die Möglichkeit der Impfung zu Hause nutzen möchten, kontaktieren Sie bitte Ihren Hausarzt und halten Sie hierzu unbedingt Ihre Impfeinladung mit dem persönlichen Impf-Code bereit.

Der Hausarzt bewertet die Notwendigkeit, führt das Aufklärungsgespräch und kümmert sich anschließend um die Reservierung des Impfstoffs, die Terminvereinbarung und die Organisation am Tag der Impfung.

Eine Wahlmöglichkeit in Bezug auf einen bestimmten Impfstoff besteht nicht. Ohne eine persönliche Impfeinladung ist auch die Impfung zu Hause nicht möglich.

Vor Ort

Was muss ich mitbringen?

Unabhängig davon, ob es sich um die erste oder die zweite Impfdosis handelt, sollten Sie am Tag der Impfung Folgendes mitbringen:

  • Ihre Einladung und/oder Ihr E-Ticket, das Sie bei der Terminbestätigung per E-Mail oder per Post erhalten haben;
  • Ihren Personalausweis;
  • und Ihren Impfpass, falls Sie einen haben. Wenn Sie keinen Impfpass haben, wird Ihnen bei der Erstimpfung ein neuer ausgehändigt, den Sie dann bei der zweiten Impfung mitbringen.

Tragen Sie einen Mund- und Nasenschutz: eine chirurgische oder eine Stoffmaske, kein Bandana und keinen Schal.

Sie werden in den Oberarm geimpft. Tragen Sie dazu bequeme Kleidung, die einen leichten Zugang zum Oberarm erlaubt.

Wie viel Zeit muss ich einkalkulieren?

Der gesamte Impfprozess inklusive Anmeldung vor Ort und Nachbetreuung dauert voraussichtlich rund eine Stunde.

Um Ihre Impfung zu erhalten, sollten Sie 15 Minuten vor Ihrem Termin in dem Impfzentrum sein, das auf Ihrer Einladung und auf Ihrer Terminbestätigung vermerkt ist.

QVAX

Wozu genau dient QVAX?

Mit dem neuen QVAX-System können sich Belgier, die dies wünschen, in eine Reserveliste eintragen und so Restdosen in den Impfzentren nutzen. Jeden Tag bleiben nämlich in sämtlichen Impfzentren einige Impfdosen durch Annullierungen in letzter Minute oder „No shows“ (Personen, die ihren Impftermin nicht einhalten) ungenutzt. Damit soll sichergestellt werden, dass auf keinen Fall Dosen verloren gehen und so die Herdenimmunität schneller erreicht wird.

Ersetzt QVAX die herkömmliche Aufforderung zur Corona-Impfung?

Nein, absolut nicht. QVAX ergänzt die laufende Impfkampagne: Es ist eine Reserveliste.

Es besteht keinerlei Pflicht, sich auf QVAX einzutragen. Sie brauchen sich also nicht zu sorgen: Die verfügbaren Impfdosen werden in der nach der Impfstrategie festgelegten Reihenfolge verabreicht, nicht nach dem Motto: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“.

Wie werde ich auf der QVAX-Reserveliste vom Impfzentrum ausgesucht und wann werde ich über QVAX zur Impfung aufgefordert?

Eingetragene Personen haben nicht de facto Vorrang. QVAX richtet sich nach den Kriterien, die die Impf-Taskforce abhängig von Risikofaktoren und Alter für priorisierte Zielgruppen festgelegt hat. Aufgerufen wird nach dem Alter in absteigender Reihenfolge der eingetragenen Personen, nicht nach dem Motto: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“.

Kann ich Familienangehörigen oder Freunden helfen und sie eigenhändig in die Reserveliste eintragen?

Ja, das ist möglich. Es ist sogar eine ausgezeichnete Idee, Personen zu helfen, die nicht so gut mit den heutigen Informatikanwendungen vertraut sind. Dazu müssen Sie immer die folgenden Angaben der Person eingeben, die zur Reserveliste hinzugefügt wird:

  • die Nationalregisternummer
  • den Vornamen und den Namen

Anschließend können Sie auch eine E-Mail-Adresse und eine Handynummer eingeben, zum Beispiel Ihre eigene Handynummer. Vergessen Sie in diesem Fall nicht, dass Sie schnell reagieren müssen, wenn die Person, der Sie geholfen haben, eine Impfaufforderung erhält.

Ich habe bereits einen Impfcode und eine Impfaufforderung erhalten. Ist es noch sinnvoll, mich in die Reserveliste einzutragen?

Nein, in diesem Fall brauchen Sie sich nicht in die Reserveliste einzutragen. QVAX wird benachrichtigt, dass Sie bereits auf dem normalen Weg zur Impfung aufgefordert worden sind: Das System wird Ihren Eintrag in die Reserveliste nicht berücksichtigen.

Ich habe meine erste Impfdosis bereits erhalten. Kann ich mich jetzt für die zweite Impfung in die QVAX-Reserveliste eintragen?

Nein, zurzeit wird QVAX nur für die Aufforderung zur ersten Impfung genutzt. Logischerweise erhalten Sie Ihre Aufforderung für die Verabreichung Ihrer zweiten Impfdosis, wenn Sie Ihren Termin für die erste Impfung bestätigen.

Das Datum der zweiten Impfung hängt davon ab, welcher Impfstoff Ihnen verabreicht wird. Informieren Sie sich diesbezüglich bei Ihrem ersten Termin im Impfzentrum.

Ich stelle fest, dass sich mein Zeitplan geändert hat. Kann ich meine Verfügbarkeitsdaten noch ändern?

Ja, das geht jederzeit. Sie müssen sich erneut in Ihr Konto einloggen, Ihr Impfzentrum auswählen und anschließend Ihre Verfügbarkeitsdaten anpassen. Dank der automatischen Kopie Ihrer Daten können Sie diese Einstellungen aber auch von Woche zu Woche bestätigen.

Kann ich meine Verfügbarkeitsdaten in mehreren Impfzentren gleichzeitig angeben?

Dies geht in der Wallonischen Region, aber in der Deutschsprachigen Gemeinschaft und in Flandern können Sie nicht zwischen mehreren Impfzentren auswählen.

Ich möchte nicht länger auf der Reserveliste stehen. Kann ich mich aus der Liste austragen?

Ja, das ist möglich. Sie müssen sich erneut einloggen, Ihr Impfzentrum auswählen und anschließend angeben, dass Sie sich aus der Reserveliste austragen möchten.

Sobald Sie eine Aufforderung mit einem Impfcode (auf dem üblichen Weg oder via QVAX) erhalten, sind Sie automatisch von der Reserveliste gestrichen.

Ich lande auf einer Warteseite, ist das normal?

Um Überlastungen der Server zu vermeiden, ist eine Warteseite vorgesehen, wenn zu viele Nutzer gleichzeitig auf die Reserveliste zugreifen möchten. Auf dieser Seite sehen Sie in Echtzeit, wie viele Nutzer vor Ihnen sind und wie lange Sie ungefähr warten müssen, bis Sie sich eintragen können. Entweder Sie warten dann oder versuchen es später erneut.

Kann ich beim Erstellen meines QVAX-Kontos eine ausländische Handynummer angeben?

Nein, dies ist aus technischen Gründen leider nicht möglich. Da das Feld „Handynummer“ jedoch kein Pflichtfeld ist, können Sie Ihr Konto einfach ohne eine Handynummer, d. h. nur mit einer E-Mail-Adresse, anlegen.