Europa

20.01.2020

Pädagogische Mitteilung

Einreichfrist 3. April 2020 für den Wettbewerb

Jugendpreis Europa kreativ- Jetzt Projektantrag einreichen!

Europa kreativ fördert die Kreativität junger Menschen in Ostbelgien, die sich mit Europa auseinandersetzen möchten. In den Sparten Wettbewerb und Projekte können junge Einzelpersonen oder Gruppen einen Beitrag einreichen.

„Wie sieht mein Europa der Zukunft aus? Was bedeutet Europa für mich im Alltag? Was heißt es, Europäer zu sein?

Du bist zwischen 3 und 25 Jahre alt und fühlst dich in der Deutschsprachigen Gemeinschaft zu Hause? Kreativität und die kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Europa interessieren dich? Dann bist du hier an der richtigen Stelle!

Im Rahmen des Jugendpreises „Europa kreativ“ kannst du an einem Wettbewerb teilnehmen oder ein Projekt einreichen.

Wettbewerb

Viele kreative Ideen sind möglich, wenn du dich mit dem Europagedanken beschäftigst. Du kannst einen Text schreiben, ein Bild malen, einen Film drehen, ein Kunstwerk schaffen und vieles mehr. Alleine, mit deiner Jugendgruppe, im Verein oder mit deiner Klasse kannst du dich künstlerisch betätigen. Die geschlossenen Beiträge können bis zum 3. April 2020 im Jugendbüro eingereicht werden.

Die Jury wählt die Gewinner nach den Kriterien Kreativität und Stärkung des Europabewusstseins aus. Es gibt bis zu 500 Euro Preisgelder für die Gewinner. Die Gewinner werden bei einer öffentlichen Veranstaltung im Mai 2020 von Europe Direct und dem Jugendbüro ausgezeichnet.

Projektantrag

Gemeinsam mit anderen möchtest du das Europabewusstsein stärken. Dazu kannst du einen Austausch planen, einen Film drehen, ein Spiel organisieren und vieles mehr. Auch hier sind dir und deiner Gruppe, deinem Verein oder deiner Klasse keine kreativen Grenzen gesetzt. Stellt ein Projekt auf die Beine, überlegt, wie viel Gelder ihr wofür braucht und reicht den Antrag bis zum 30. Januar 2020 beim Jugendbüro ein.

Die Jury entscheidet, wie die 1.500 Euro Projektmittel auf die verschiedenen Projekte verteilt werden und teilt den Teilnehmern ihre Entscheidung mit.

Auswahlkriterien sind wie beim Wettbewerb die Kreativität, die Stärkung des Europagedankens und die aktive Partizipation aller Teilnehmer eurer Gruppe. Bonuspunkte gibt es für die Einbeziehung anderer Akteure, die Nachhaltigkeit,….

Auf einer Veranstaltung im Mai 2020 von Europe Direct und dem Jugendbüro werden die Gewinner ausgezeichnet.

Am 8. Mai 2013 wurde der damalige Ministerpräsident Karl-Heinz Lambertz mit dem Kaiser-Maximilian Preis des österreichischen Bundeslandes Tirol und der Stadt Innsbruck ausgezeichnet. Der Ministerpräsident teilte in seiner Dankesrede mit, dass er das auf 10.000 Euro dotierte Preisgeld dazu einsetzen möchte, das Europabewusstsein der Kinder und jungen Menschen in Ostbelgien zu unterstützen.