Stundenblume

Logo der Stundenblume

Die „Stundenblume“, ein Projekt des Landfrauenverbandes, bietet ergänzende, unterstützende Aufgaben für hilfsbedürftige Menschen oder Familien. Das Ziel: eine neue Kultur des Miteinander von Alt und Jung. In der Praxis sollen hilfsbedürftige Menschen und Familien in akuten Notsituationen auf Hilfe von außen zählen können.

Wie helfen die Ehrenamtlichen konkret?

Die Helfer übernehmen beispielsweise

  • Hilfen im Haushalt
  • Begleitung außer Hause
  • Krankenwache
  • Hilfe bei administrativen Arbeiten
  • soziale und moralische Unterstützung der Betroffenen oder der Angehörigen
  • Palliativbetreuung
  • Fahrten zu Terminen/Therapien

Wo operiert die Stundenblume?

Die "Stundenblume" ist in allen Gemeinden der Deutschsprachigen Gemeinschaft - bis auf Eupen - aktiv. In Eupen deckt der Josephine Koch Service die Nachfrage und leistet Fahrdienste.

Wie und wo Hilfe bei der „Stundenblume“ beantragen?

Jeder, der die Dienste in Anspruch nehmen möchte, und auch jeder der anderen Zeit schenken möchte, kann sich direkt an die "Stundeblume" wenden.

Den Ehrenamtlichen bietet der Dienst Aus- und Weiterbildung an, sieht eine Rückerstattung der Fahrtkosten vor und schließt eine Versicherung ab.